Jugendliche stehen vor Schloss Sanssouci mit dem Banner Alkoholfrei Sport genießen

Judo TV 1899 Parsberg

JUGENDBILDUNGSMASSNAHME IN POTSDAM

Rund 20 Kaderathleten aus der Oberpfalz waren im Rahmen einer Jugendbildungsmaßnahme im Februar zu Gast in der Sportschule Potsdam. Begleitet wurden sie von Ronny Heymen, Bezirkstrainer des Judo TV 1899 Parsberg. Frühsport, verschiedene Trainingseinheiten und das Lernen von Wettkampfregeln standen dabei ebenso auf dem Programm wie Ausflüge nach Berlin und Potsdam.

„Ziel der Aktion war es, die Gruppe zu festigen, den sportlichen Leistungsstand zu testen und im Rahmen der außersportlichen Aktivitäten Kultur, Geschichte und eben auch das Thema Alkohol- und Suchtprävention zu besprechen bzw. hier Wissen zu vermitteln,“ so Ronny Heymen.

www.tvparsberg.de

© Foto: Ronny Heymen

Banner Alkoholfrei Sport genießen an einem Zaun im Schnee

SG Niederwangen

„ALKKOHOLFREI SPORT GENIESSEN“ IM SCHNEE

Der Vorsitzende (Michael Höß) und der 2. Vorsitzende (Markus Holzmann - im Bild oben) der Sportgemeinde Niederwangen sind beide Fans von „Alkoholfrei Sport genießen“ und keine Großveranstaltung findet ohne die Einbindung der bundesweiten Initiative statt. So war „Alkoholfrei Sport genießen“ auch am 20. und 21. Januar 2018 dabei, als die SGN die Schwäbischen Langlaufmeisterschaften ausrichtete, die kurzfristig „von einer Stunde auf die andere“ ins österreichische Sulzberg verlegt werden mussten.

Am Open Air Infostand war nach dem zweitägigen Wettkampf sämtliches Infomaterial aus den Boxen der BZgA aufgebraucht und fünf Banner „Alkoholfrei Sport genießen“ warben an der Laufstrecke und im Ziel für das Aktionsbündnis.

www.sg-niederwangen.de

Fotos: © Michael Höß / SG Niederwangen

Jugendliche vor einer alkoholfreien Cocktailbar

TV Eibach 03

INTERNATIONALES JUGENDTURNIER

Die Handballabteilung des TV Eibach 03 aus Nürnberg übernahm das Motto „Alkoholfrei Sport genießen“ für das Rahmenprogramm ihres internationalen Jugendturniers und bot drei Stationen an.

Am Infostand konnten sich die Jugendlichen ungezwungen austauschen, es entwickelten sich interessante Gespräche rund um das Thema Alkohol. Die zweite Station, die alkoholfreie Cocktailbar, war bei hochsommerlichen Temperaturen der Renner. Mit Unterstützung des Nürnberger Jugendamtes konnte als Station 3 ein „Rauschbrillenparcours“ angeboten werden, der die Auswirkungen von Alkoholkonsum auf Motorik und Koordinationsvermögen erlebbar machte.

Die stellvertretende Abteilungsleiterin Rosemarie Thalmann freut sich, dass das Angebot bei den Jugendlichen gut ankam: „Wir werden die Aktion auf jeden Fall wiederholen, denn ich habe beobachten können, dass die Eltern, auch die der Gastmannschaften, reges Interesse gezeigt haben. Ich denke, wir haben damit ein Zeichen gesetzt und auch andere Vereine werden versuchen, in solcher oder ähnlicher Form diese Aktion durchzuführen.“

www.tv-eibach03.de

© TV Eibach 03

Frauen tragen Tabletts mit alkoholfreien Cocktails

DJK

HAUPTAMTLICHEN-SEMINAR

Vom 24.-25. Januar fand im DJK-Sportzentrum Münster das Seminar für hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter dem Motto „DJK – viele Stränge – ein starkes Seil“ statt. Die Programme der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), „Alkoholfrei Sport genießen“ und „Kinder stark machen“, sind mittlerweile fester Bestandteil im Rahmenprogramm der DJK-Veranstaltungen.

Daher wurden alle angereisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit selbstgemachten alkoholfreien Cocktails begrüßt und mit Informationen, samt Materialien zu den Programmen versorgt. Hierdurch erhofft sich der DJK-Sportverband, gemeinsam mit der BZgA für das Thema Suchtprävention ganzheitlich auf allen Ebenen des Verbandes zu sensibilisieren, um ein flächendeckendes Angebot zu garantieren.

Quelle und weitere Informationen:
www.djk.de

© Fotos: DJK

Infotisch mit Broschüren

SV Eiche Ostrhauderfehn

FEHN-POKAL

Ausrichter der Hallenfußball-Veranstaltung um den „Fehn-Pokal“ war im Januar 2018 der SV Eiche Ostrhauderfehn. Bei den beiden Jugendturnieren wurden auf Initiative des 1. Vorsitzenden Jens Siemers die BZgA-Aktionen „Kinder stark machen“ und „Alkoholfrei Sport genießen“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Neben Bannern, die in der Sporthalle aufgehängt wurden, gab es im Eingangsbereich einen gut gefüllten Infotisch mit Broschüren für die Besucherinnen und Besucher. Alkohol wurde bei der gesamten Veranstaltung nicht ausgeschenkt. Dafür gab es Kaffee und Kuchen, süße Leckereien und alkoholfreie Durstlöscher.

www.sv-eiche-ostrhauderfehn.de

Foto: © Jens Siemers

Damen-Gymnastikgruppe mit alkoholfreien Cocktails

VSG Weitenhagen

VIEL SPASS MIT „MANGO MAMBO“

Zum letzten Mal in 2017 hieß es „Sport frei“ am 20.12. für 19 Damen der Abteilung Gymnastik des Vereins für Sport und Gemeinschaftspflege in Weitenhagen. Anschließend gab es eine gesellige Abschlussrunde, um das gemeinsame Sportjahr zu verabschieden. Im Gegensatz zu sonst blieben aber der Glühwein kalt und der Sekt warm.

Zu Dominosteinen und Plätzchen gab es diesmal einen super leckeren alkoholfreien Cocktail namens „Mango Mambo“. Dies war Teil der Aktion „ALKOHOLFREI Sport genießen“, für die sich die Sportabteilung bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) beworben hatte. „Der verantwortungsvolle Umgang mit Alkohol ist ein wichtiges Thema für den Sportverein, gerade in der Vorbildfunktion gegenüber Kids und Jugendlichen. Da wollten wir schon mal den Anfang machen und ein kleines Zeichen setzen“, sagt Übungsleiterin Steffi Zeidler.

Der Drink „Mango Mambo“ mit crushed Eis war so lecker und erfrischend „da haben wir den Alkohol nicht die Bohne vermisst“ waren sich alle Teilnehmer einig. Im Gegenteil, Spaß hängt nicht vom Alkoholgehalt ab, nickten viele zustimmend. Das abschließende Auswertungsgeschnatter war eher etwas lauter als sonst…nächstes Jahr wollen die Frauen wieder bei der Aktion der BZgA mitmachen.

www.vsg-weitenhagen.info

Foto und Text: © Steffi Zeidler